Surf: Start der Samsung Galaxy Championship Tour 2016

Surf_Quiksilver Pro Gold Coast 02

Am 10. März startet die Samsung Galaxy Championships Tour 2016. Bei den Quiksilver und Roxy Pro Gold Coast in Australien startet die neue Saison der World Surf League.

Etwas mehr als drei Monate ist es jetzt her, dass sich Carissa Moore und Adriano de Souza die Krone aufsetzten. Drei Monate, in denen die Surf-Fans Zeit hatten, die Geschichten, die die World Surf League 2015 geschrieben hatte, Revue passieren zu lassen. Hai-Attacke auf Mick Fanning, ein spannender Titelkampf zwischen Carissa Moore und Courtney Conlogue und ein epischen Männerfinale, in dem noch sechs Surfer die Chance auf den Titel hatten– die letzte Saison hatte einige Highlights und einzigartige Momente geliefert. Nun fällt am Donnerstag (10. März) der Startschuss für die Samsung Galaxy Tour 2016.

Surf_Quiksilver Pro Gold Coast WSL

Neue Saison, neue Geschichten – schon vor dem ersten Tourstopp, den Quiksilver und Roxy Pro an der Gold Coast von Queensland (Australien), hat die versammelte Weltelite des Wellenreitens für Aufsehen gesorgt. Die World Surf League hat mit der Verleihung der WSL-Awards, an der alle Größen der Szenen teilgenommen haben, die Saison traditionell eingeleitet. Für diese kündigte Mick Fanning zuletzt überraschend eine Auszeit an. Der dreimalige Champion und aktuelle Vizemeister will 2016 kürzertreten. Andere Stars wie die beiden Local-Heros Bebe Durbrige und Owen Wright müssen die Roxy Pro verletzungsbedingt absagen. Beide laborieren immer noch an den Folgen ihrer Stürze bei den Billabong Pipe Masters 2015. Das Event auf Hawaii wird auch in diesem Jahr als Finale der Tour fungieren.

Schon am Mittwoch wird es am Snapper Rocks wie im Vorjahr das „Juraki Indigenous All Star Heat“ geben. Dabei treten einige Top-Rider gegen lokal ansässige Indigou-Familien an. Danach kann es dann für die Samsung Galaxy Championship Tour 2016 losgehen – endlich!


2016 World Surf League Samsung Galaxy Championship Tour
Quiksilver and Roxy Pro Gold Coast: March 10-21, 2016

Quiksilver Pro Gold Coast Round 1 Match-Ups Men:
Heat 1: Italo Ferreira (BRA), Keanu Asing (HAW), Ryan Callinan (AUS)
Heat 2: Julian Wilson (AUS), Michel Bourez (PYF), Adam Melling (AUS)
Heat 3: Filipe Toledo (BRA), Jadson Andre (BRA), Stuart Kennedy (AUS)
Heat 4: Gabriel Medina (BRA), Caio Ibelli (BRA), Sebastian Zietz (HAW)
Heat 5: Mick Fanning (AUS), Matt Banting (AUS), TBD
Heat 6: Adriano de Souza (BRA), Kolohe Andino (USA), TBD
Heat 7: Jeremy Flores (FRA), Adrian Buchan (AUS), Davey Cathels (AUS)
Heat 8: Kelly Slater (USA), Matt Wilkinson (AUS), Conner Coffin (USA)
Heat 9: Nat Young (USA), Kai Otton (AUS), Alex Ribeiro (BRA)
Heat 10: Josh Kerr (AUS), Taj Burrow (AUS), Kanoa Igarashi (USA)
Heat 11: Jordy Smith (ZAF), Wiggolly Dantas (BRA), Miguel Pupo (BRA)
Heat 12: Joel Parkinson (AUS), John John Florence (HAW), Jack Freestone (AUS)

Roxy Pro Gold Coast Round 1 Match-Ups Women:
Heat 1: Tyler Wright (AUS), Johanne Defay (FRA), Alessa Quizon (HAW)
Heat 2: Bianca Buitendag (ZAF), Nikki Van Dijk (AUS), Coco Ho (HAW)
Heat 3: Carissa Moore (HAW), Chelsea Tuach (BRB), TBD
Heat 4: Courtney Conlogue (USA), Sage Erickson (USA), Bronte Macaulay (AUS)
Heat 5: Sally Fitzgibbons (AUS), Malia Manuel (HAW), Laura Enever (AUS)
Heat 6: Stephanie Gilmore (AUS), Tatiana Weston-Webb (HAW), Keely Andrew (AUS)

Kommentar hinterlassen zu "Surf: Start der Samsung Galaxy Championship Tour 2016"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*