Surf: Champions des Quiksilver & Roxy Pro Gold Coast Event 2017 stehen fest

© WSL / Sloane&Cestari

Owen Wright und Stephanie Gilmore haben das Surf-Event Quiksilver & Roxy Pro Gold Coast gewonnen. Wright siegt dabei über Wilkinson und die sechsmalige WSL-Siegerin Gilmore verhindert, dass ihre Konkurrentin Peterson ihren sechsten Roxy Pro Titel erhält.

Im australischen Queensland konnten am vergangenen Wochenende die beiden Australier Owen Wright und Stephanie Gilmore den ersten CT-Titel der WSL gewinnen. Beim Quiksilver & Roxy Pro Gold Coast, dem Eröffnungsstopp der Championship-Tour, nahmen sie das beliebte Jeep Leaders’ Jersey mit zum nächsten CT-Stopp zum Drug Aware Margaret River Pro.

Bei Wellen, die kaum mehr als zwei Meter hoch waren, schaffte Wright seinen dritten CT-Sieg. Gegen seinen Teamkollegen und Freund Matt Wilkinson (AUS) gelang ihm sein Comeback, nachdem er die gesamte 2016er Saison aufgrund einer traumatischen Hirnverletzung aussetzte. Zugezogen hatte er sich diese am Oahu’s North Shore in Hawaii im Jahr 2015. Das Quiksilver Pro markierte seine triumphale Rückkehr zur Tour, nachdem er die Injury-Wildcard akzeptiert hatte. Der Sieg an der Goldküste ist sein bestes Resultat hier und Wright kann damit den Top-Sport auf dem Jeep Leaderboard ergattern.

„Als ich im Februar beim Doktor saß, waren da noch viele Fragezeichen für das Jahr.“, so Wright. „Um nun hier zu sitzen, haben wir hart gearbeitet. Ich stellte mich jeder Angst. Es gab viele Ängste, die ich brauchte, um durchzukommen, um wieder in den Sport zurückzukehren und zurück in das, was mich so herausriss und mich wohlmöglich fast für immer herausgenommen hatte. Ich bin überglücklich. Ich hätte es nicht ohne die ganze Unterstützung meiner Familie und meinen Freunden geschafft, inklusive meiner Partnerin und meinem kleinen Jungen.“, fuhr Wright fort.

Im Quiksilver Pro Finale musste Wright in einem spannende Battle gegen Wilkinson antreten. Beide Surfer hangelten sich von Welle zu Welle, doch Wright schaffte den Sieg mit 8,33 und 6,33 Punkten. Wilkinson zeigte lediglich zwei 6er-Durchgänge.

So sieht das Jeep Leaderboard nach dem Contest bei den Männern aus:

1. Owen Wright (AUS) 10,000 pts
2. Matt Wilkinson (AUS) 8,000 pts
3. John John Florence (HAW) 6,500 pts
3. Gabriel Medina (BRA) 6,500 pts

Roxy Pro – So war’s bei den Mädels

Die sechsmalige WSL-Siegerin Stephanie Gilmore aus Australien konnte in ihrem Heimatland den Roxy Pro Titel gewinnen. Damit heimste sie sich ihren sechsten Titel ein, nachdem sie die Amerikanerin Lakey Peterson im Finale schlug. Mit dem Gewinn schaffte Gilmore ihren 25. Elite -Tour-Sieg und ihren ersten Sieg nach den Cascais Women’s Pro im Jahr 2014. Damit springt Gilmore vom sechsten Rang des Jeep Rankings auf den ersten.

„Ich kann es nicht glauben. Ich habe mir das so sehr vorgestellt, diese Trophäe in den Händen zu halten. Es war sehr schwer gegen Lakey zu surfen. Ich bin aber so glücklich all diese Unterstützung erhalten zu haben. Es gibt nichts Besseres, als zuhause zu gewinnen.“, so Gilmore.

Im Battle der beiden Konkurrentinnen Gilmore und Peterson schaffte die Amerikanerin nur eine mittlere Punkteanzahl. Gilmore hingegen konnte 7,93 und 8,67 Punkte ersurfen. Damit lud sie sehr viel Druck auf die Kalifornierin, die mit ihrem letzten Ritt nicht kontern konnte und verlor.

Owen Wright und Stephanie Gilmore © WSL

Owen Wright und Stephanie Gilmore © WSL

So sieht das Jeep Leaderboard nach dem Contest bei den Frauen aus:

1. Stephanie Gilmore (AUS) 10,000 pts
2. Lakey Peterson (USA) 8,000 pts
3. Johanne Defay (FRA) 6,500 pts
3. Sally Fitzgibbons (AUS) 6,500 pts

.

.

Die Ergebnisse der Durchgänge im Überblick:

Quiksilver Pro Gold Coast Final Ergebnisse: Quiksilver Pro Gold Coast Semifinal Resultate: Quiksilver Pro Gold Coast Quarterfinal Resultate:
1 – Owen Wright (AUS) 14.66
2 – Matt Wilkinson (AUS) 13.50
SF 1: Matt Wilkinson (AUS) 15.90 def. John John Florence (HAW) 15.50
SF 2: Owen Wright (AUS) 15.74 def. Gabriel Medina (BRA) 10.44
QF 1: Matt Wilkinson (AUS)  15.00 def. Joel Parkinson (AUS) 12.37
QF 2: John John Florence (HAW) 14.86 def. Italo Ferreira (BRA) 12.33
QF 3: Owen Wright (AUS) 13.00 def. Connor O’Leary (AUS) 11.76
QF 4: Gabriel Medina (BRA) 14.34 def. Kelly Slater (USA) 13.83
Roxy Pro Gold Coast Final Ergebnisse: Roxy Pro Gold Coast Semifinal Resultate: Roxy Pro Gold Coast Quarterfinal Resultate:
1 – Stephanie Gilmore (AUS) 16.60
2 – Lakey Peterson (USA) 12.66
SF 1: Lakey Peterson (USA) 18.60 def. Johanne Defay (FRA) 13.70
SF 2: Stephanie Gilmore (AUS) 16.27 def. Sally Fitzgibbons (AUS) 14.86
QF 1: Johanne Defay (FRA) 13.44 def. Nikki Van Dijk (AUS) 9.50
QF 2: Lakey Peterson (USA) 17.10 def. Tyler Wright (AUS) 9.93
QF 3: Sally Fitzgibbons (AUS) 14.00 def. Keely Andrew (AUS) 13.63
QF 4:  Stephanie Gilmore (AUS) 17.50 def. Carissa Moore (HAW) 13.83

Der nächste WSL Championship Tourstopp wird im westlichen Australien stattfinden: das Drug Aware Margaret River Pro. Vom 29. März bis zum 9. April 2017 wird das Event steigen.

Wer nun richtig Bock aufs Surfen bekommen hat, der kann sich bei FUNSPORT.de noch mit dem passenden Stuff eindecken. Wir haben all das, was ihr für euren nächsten Trip braucht.

Kommentare

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Surf: Champions des Quiksilver & Roxy Pro Gold Coast Event 2017 stehen fest"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*