Summer Opening Sylt: Kiter und Surfer starten in Westerland

© Choppy Water/ mediahouse.one© Choppy Water/ mediahouse.one

Vom 24. Mai bis 5. Juni 2017 findet auf der Promenade vor Westerland auf Sylt das Multivan Summer Opening statt. Neben den sportlichen Highlights im Kitesurfen und Windsurfen wird auch einiges mehr an Unterhaltung geboten.

In den zwei Wochen vom 25. Mai bis 05. Juni 2017 finden zum einen die Multivan Kitesurf Masters und zum anderen die Formula Windsurfing statt. Vor dem Strand von Westerland treffen dann Kiter und Surfer nacheinander auf begeisterte Zuschauer des Summer Opening Sylt. Für die Kiter ist Sylt der zweite Stopp auf ihrer Tour zum Deutschen Meistertitel. Die Surfer starten ihre Meistertitel-Tour direkt dort und eröffnen damit ihre Wettbewerbssaison.

Multivan Kitesurf Masters: 2. Stopp Sylt

Die Kiter kämpfen bei ihrem zweiten Tourstopp in Sylt im Rahmen der Multivan Kitesurf Masters um den offiziellen Deutschen Meisterschaftstitel im Kitesurfen. Wie auch schon beim ersten Stopp auf Usedom wird in Sylt drei Disziplinen ausgetragen: Racing, Freestyle und Slalom.

Racing

Ziel: möglichst schnell und mit guter Technik und Taktik kiten

·         taktische Disziplin

·         Start ab 6 Knoten (2 Windstärken)

·         Technik, Taktik und Geschwindigkeit

·         verschiedene Kursdiagramme

·         One-Fleet-System (Alle Teilnehmer starten gemeinsam)

·         bis zu 50 km/h schnell

Freestyle

Ziel: möglichst spektakulär kiten

·         spektakuläre Manöverdisziplin

·         Start ab 12 Knoten (4 Windstärken)

·         Manöver, Tricks, Sprünge

·         K.O.-System (Mann-gegen-Mann)

·         Teilnehmer starten in einzelnen Heats (Ausscheidungsrunden)

·         bis zu 10 Meter hohe Sprünge

Slalom

Ziel: schnell um die Bojen herum kiten

·         Start ab 12 Knoten (4 Windstärken)

·         Start in Heats

·         spektakuläre Bojenmanöver

·         actionreich, spannend und dynamisch

Bei der höchsten nationalen Liga im Kitesurfen wird der Titel in Form einer Regattaserie ermittelt. Die Serie besteht aus vier bis fünf Tourstopps an den attraktivsten Stränden von Nord- und Ostsee. Die Ergebnisse der einzelnen Regatten werden in einer Rangliste zusammengefasst. Der Erstplatzierte in der Rangliste wird zum Saisonende mit dem Titel „Deutscher Meister“ geehrt.

In Sylt findet also nun der zweite Tourstopp statt. Die Kiter haben vom 24. bis 28. Mai 2017 eine Menge auf ihren Zeitplan zu stehen.

Das Programm für die Kiter

Mittwoch, 24.05.17 – Anreise der Kitesurfer
– Freies Training
– Eröffnung der Stände (17:00)
– Einschreibung der Teilnehmer (18:00 – 19:00)
Donnerstag, 25.05.17 – Einschreibung der Teilnehmer (08:00 – 09:00)
– Skippersmeeting (10:00)
– Öffnungszeiten (10:00 – 22:00)
– Erster möglicher Start (10:45)
– Contest im Racing, Freestyle und Slalom
– BINGO im Eventzelt (17:00)
– Surfer Talk im Eventzelt (18:00)
– After Race Party mit DJ „Beauty & the Beats“ (ab 19:00)
Freitag, 26.05.17 – Skippersmeeting (09:00)
– Erster möglicher Start (09:45)
– Contest im Racing, Freestyle und Slalom
– Öffnungszeiten (10:00 – 23:00)
– Surfer Talk im Eventzelt (18:00)
– LIVEBAND „Urban Beach“ (ab 19:00)
Samstag, 27.05.17 – Skippersmeeting (09:00)
– Erster möglicher Start (09:45)
– Contest im Racing, Freestyle und Slalom
– Öffnungszeiten (10:00-23:00)
— Surfer Talk im Eventzelt (18:00)
– LIVEBAND „Carambaboys“ (ab 19:00)
Sonntag, 28.05.17 – Skippersmeeting (09:00)
– Erster möglicher Start (09:45)
– Contest im Racing, Freestyle und Slalom
– Öffnungszeiten (10:00-22:00)
– Letzter möglicher Start der Kitesurfer (15:00)
– Siegerehrung im Eventzelt (17:00)
– After Race Party (ab 18:00)

Multivan Windsurf Cup: 1. Tourstopp Sylt

Für die Surfer ist Sylt der erste Stopp auf ihrer Tour im Rahmen des Multivan Windsurf Cup, die ranghöchste nationale Regattaserie im Windsurfen. 2017 feiert die Serie ihren 25. Geburtstag. Wer vom 29. Mai bis 5. Juni 2017 nichts vor hat, kann sich gern die Surfer ansehen, wie sie in vier Disziplinen gegeneinander um die Punkte kämpfen.

Racing

taktische Disziplin

·         Formel-1 des Windsurfsports

·         Segel sind bis zu 12,5 qm groß und die Boards bis zu 100 cm breit

·         Windsurfer erreichen bei drei bis vier Windstärken hohe Geschwindigkeiten

·         bis zu 100 Starter gehen gleichzeitig an den Start

·         Taktik, Technik, Tuning und High-Tech-Material

Waveriding

manöverorientierte Disziplin

·         eine der extremsten Disziplinen im Windsurfing

·         besteht aus faszinierenden Wellenritten und spektakulären Sprüngen

·         zahlreiche Manöver und Tricks

·         Start ab fünf Windstärken und einer entsprechenden Wellenhöhe

·         K.O.-System (in Heats)

·         Jury entscheidet über Ausscheiden oder Weiterkommen

Freestyle

manöverorientierte Disziplin

·         gilt als eine der anspruchsvollsten Disziplinen

·         Start ab fünf Windstärken

·         K.O.-System

·         Teilnehmer zeigen während der Heatdauer von 10 Minuten extreme Tricks und faszinierende Manöver

Slalom

technische Disziplin

·         Bindeglied zwischen Waveridern, Freestylern und Racing-Spezialisten sowie Neueinsteigern und etablierten Fahrern

·         Start zwischen 11 und 45 Knoten

·         Mögliche Geschwindigkeit: über 60 km/h

·         hohes Fahrkönnen der Teilnehmer an den Halsentonnen

·         Ausscheidungsrunden (Heats)

Der Multivan Windsurf Cup besteht jährlich aus etwa 5-7 Tourstopps an den Küsten von Nord- und Ostsee sowie im Binnenland. Die deutsche Windsurfelite ist in dieser Zeit beispielsweise nicht nur auf Sylt, sondern auch in Kühlungsborn, auf Fehmarn, sowie auf Norderney anzutreffen. Neben den besten deutschen Windsurfern fordern auch internationale Profis die Fahrer heraus. Und die Rookies (Neueinsteiger) haben die Chance, sich mit den Besten zu messen und Erfahrungen zu sammeln.

Die Formula Windsurfing starten in Sylt am Montag, den 29. Mai 2017. Danach geht es sieben Tage lang um die Punkte für die Deutsche Meisterschaft 2017.

Das Programm für die Surfer

Montag, 29.05.17 – Anreise der Windsurfer
– Einschreibung der Teilnehmer (10:00 – 16:00)
– Freies Training
– Öffnungszeiten (10:00 – 22:00)
Dienstag, 30.05.17 – Skippersmeeting (10:00)
– Öffnungszeiten (10:00 –  22:00)
– Erster möglicher Start (10:45)
– Surfer Talk im Eventzelt (18:00)
– After Race Party mit DJ „Biskuit“ (ab 19:00)
Mittwoch, 31.05.17 – Skippersmeeting (09:00)
– Erster möglicher Start (10:00)
– Öffnungszeiten (10:00 – 22:00)
– Surfer Talk im Eventzelt (18:00)
– After Race Party mit DJ „Biskuit“ (ab 19:00)
Donnerstag, 01.06.17 – Skippersmeeting (09:00)
– Erster möglicher Start (10:00)
– German SUP Challenge – Warm Up (10:00 – 18:00)
– Öffnungszeiten (10:00-22:00)
– Surfer Talk im Eventzelt (18:00)
– After Race Party im Eventzelt (ab 19:00)
Freitag, 02.06.17 – Skippersmeeting (09:00)
– Erster möglicher Start (10:00)
– Wettkämpfe German SUP Challenge (10:00-18:00)
– Öffnungszeiten (10:00-23:00)
– Surfer Talk im Eventzelt (18:00)
– LIVEBAND „Urban Beach“ (ab 19:00)
Samstag, 03.06.17 Skippersmeeting (09:00)
– Erster möglicher Start (10:00)
– Wettkämpfe German SUP Challenge (10:00-18:00)
– Öffnungszeiten (10:00-23:00)
– Surfer Talk im Eventzelt (18:00)
– LIVEBAND: „Indian Summer“ (ab 19:00)
Sonntag, 04.06.17 – Skippersmeeting (09:00)
– Erster möglicher Start (10:00)
– Wettkämpfe German SUP Challenge (10:00 – 15:00)
– Öffnungszeiten (10:00 – 22:00)
– Siegerehrung German SUP Challenge (17:00)
– Surfer Talk im Eventzelt (18:00)
– After Race Party mit DJ „Beauty & the Beats“ (ab 19:00)
Montag, 05.06.17 – Skippersmeeting (09:00)
– Erster möglicher Start (10:00)
– Öffnungszeiten (10:00 – 22:00)
– Letzer möglicher Start der Windsurfer (15:00)
– Siegerehrung im Eventzelt (17:00)
– After Show Party (ab 18:00)

Wer jetzt Lust bekommen hat, als Zuschauer, Kiter oder Surfer dabei zu sein, der weiß ja jetzt, wann was abgeht in Sylt zum Summer Opening. FUNSPORT.de hält noch einiges mehr für euch bereit. Neben den neuesten Produkten haben wir natürlich auch angesagten Stuff im Windsurf– und Kitebereich. Schaut mal vorbei!

Kommentare

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Summer Opening Sylt: Kiter und Surfer starten in Westerland"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*