Skate: Der „Droshky Chinatrip 2015“ aus dem Reich der Mitte

Skate_Droshky China Trip 2015©bss dist/Vimeo

Das Droshky Skateboards Team hat das Jahr 2015 auch für einen Trip nach China genutzt. Nun ist das Highlight-Edit der Reise online.

Droshky Skateboards ist ein kleines Brand aus Mitteleuropa, welches sein Team zuletzt auf einen Abenteuertrip nach China geschickt hat. Während einige Touristen um China lieber einen großen Bogen machen, steht das bevölkerungsreichste Land der Erde bei Skateboardern hoch im Kurs. Es ist vor allem die dortige Architektur, die in den Städten von großen und weitläufigen Betonfläche gekennzeichnet ist, die China zur riesigen Spielwiese für Steetskater werden lässt. „Der endlose Mamor“ ist auch dafür verantwortlich, dass sich dort mittlerweile eine bunte Szene aus Locals und internationalen Ridern gebildet hat. Im Vergleich zu Amerika und Europa kann China zwar zahlenmäßig noch lange nicht mithalten, die Rider entdecken hier aber stetig neue Spots und begeistern immer mehr Jugendliche und Kinder.

Diesen Eindruck hat auch die Droshky-Crew gewonnen. „Echt ein krasses Erlebnis, da noch nicht jeder in China Skateboarding kennt und auch nicht jeder Vorurteile darüber hat. Sogar der eine oder andere Cop wollte sich mal drauf stellen“, schreibt zum Beispiel Crew-Mitglied David Götz in seinem Tourbericht für skateboardmsm.de, wo er auch weitere Bilder des Trips veröffentlicht hat.

Kommentar hinterlassen zu "Skate: Der „Droshky Chinatrip 2015“ aus dem Reich der Mitte"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*