Rekord: Nike-Gründer Phil Knight spendet 400 Millionen Dollar

Skate_Nike Phil Knight Spende 400 Millionen

Phil Knight, seines Zeichen Mitbegründer des Brands Nike, hat 400 Millionen Dollar gespendet. Das Geld kommt einem Stipendienprogramm der Stanford University zu gute.

Es ist eine der größten Spenden, die eine einzelne Person jemals getätigt hat. Mit 400 Millionen Dollar (rund 363 Millionen Euro) hat Phil Knight ein riesigen Finanzierungspaket für ein Stipendienprogramm an der Elite-Universität Stanford geschürt. Der Mitbegründer von Sportartikelhersteller Nike möchte mit dem Geld Studenten auf der ganzen Welt unterstützen, die mit sich gesellschaftlich relevanten Themen wie Armut und dem Klimawandel befassen. Dies geht aus übereinstimmenden Berichten der New York Times und Financial Times hervor. Als Partner des sogenannten „Knight-Hennesy“-Programms fungiert Stanfort-Präsident John L. Hennessy.

„Dadurch wird die Forschung zum Nutzen der Menschheit genutzt und ich glaube, es könnte Dinge verändern“, wird Phil Knight von der New York Times zitiert. Er hatte in sechziger Jahren an der Stanford Universität in Kalifornien (USA) Betriebswirtschaftslehre studiert und bereits in seiner Masterarbeit das spätere Marketingkonzept von Nike entworfen. Knight wollte dabei vor allem auf prominente Spitzensportler als Testimonials setzen. Der heute 78-jährige gründete mit Bill Bowerman die Marke Blue Ribbon Sports, die 1971 in Nike Inc. umbenannt wurde. Sein Vermögen wird von Forbes auf gut 21,5 Milliarden Dollar geschätzt, womit er zu den 35 reichsten Menschen der Welt gehört.

NikeSB_Banner

Kommentar hinterlassen zu "Rekord: Nike-Gründer Phil Knight spendet 400 Millionen Dollar"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*