Recap: Anna Gasser gewinnt Suzuki Nine Queen 2016

Ski snowboard_suzuki nine queen 02©Suzuki Nine Queen/ Foto: Klaus Polzer/ Rider: Elena Koens

Der Suzuki Nine Queen 2016 hat mit Snowboarderin Anna Gasser und Freeski-Riderin Giulia Tanno zwei verdiente Champions gefunden. Im österreichischen Skigebiet Serfauss-Fiss-Ladis eroberten die Ladies der Freestyle-Szene die berühmte Schneeburg.

Suzuki Nine Queen sind jährlich ein Event der Extraklasse. Der Contest im österreichischen Skigebiet Serfauss-Fiss-Ladis lockte in der letzten Woche wieder einige der besten Freestylerinnen der Ski- und Snowboard-Szene. Für die nun schon sechste SNQ-Auflage haben Experten von Schneestern wieder ein einzigartiges Setup gebastelt.  Sechs volle Tage hatte die Weltelite Zeit, sich in der Schneeburg zurecht zu finden und einzigartiges Foto- und Filmmaterial zu erstellen. Das Castle, in diesem Jahr mit fünf Kickern, Obstacles, Gap to Down Box und Jib Feature wieder eine riesige Spielwiese, wurde bis zum abschließenden Public Big Air Contest richtig in Beschlag genommen. Zum Konzept gehört auch, dass drei geladene Fotografen die ganze Zeit auf der Suche nach dem besten Motiv sind.

Snowboard Big Air

Im Snowboarding setzte sich Österreichs Vorzeigeriderin Anna Gasser durch. Sie zeigte einen Cab 900 und einen Backside 720. „Das Setup ist perfekt, um neue Tricks zu probieren“, blickte Gasser auf eine tolle Woche zurück und erklärte: „Das ist ein wirklich wichtiger Event für uns. Alle sind gut drauf, und die Wettkampfbedingungen hier ohne den üblichen Druck lassen uns einfach besser fahren.“ Zweite beim Big-Air-Contest wurden punktgleich Klaudia Medlova (SVK) und Vorjahressiegerin Kjersti Ostgaard-Buaas (NOR). Medlova feierte mit ihrem ersten Cork Frontside 1080 eine gelungene Zugabe. Auf Rang Drei schaffte es Hailey Langland (USA), der ein Cork Backside 540 Shifty und ein Frontsidie 360 Shifty gelang.

Freeski Big Air

„Es ist der Wahnsinn auf dem Podium zu stehen“, konnte Guila Tanno ihr Glück kaum fassen. Das Schweizer Nachwuchstalent siegte etwas überraschend beim Suzuki Nine Queen 2016. „Es ist der Wahnsinn, hier auf dem Podium zu stehen“, freute sich die 17-Jährige und ergänzte: „Diese Woche ist auf jeden Fall die beste des Jahres, sozusagen das i-Tüpfelchen auf der gesamten Saison.“ Slopestyle-Weltmeisterin Lisa Zimmermann war zwar die ganze Woche in der Schneeburg unterwegs gewesen, sagte ihren Start beim Abschlussevent wegen einer Verletzung ab. Zweite hinter Tanno wurde die US-Amerikanerin Maggie Voison vor Keri Herman (USA). Für ein weiteres Highlight sorgte die fünftplatzierte Zuzana Stromkova, der als erste Frau ein Flatspin 1808 No Grab gelang. „Ich habe einen perfekten Tag erwischt. Der Kicker war ideal für mich und ich war supermotiviert, einen neuen Trick auszuprobieren“, freute sich die Slowenin.

Weitere Awards

Bei den Fotografen gab es erstmals ein Unentschieden. Der Award „Best Creative Angle“ ging an Flo Breitenberger, „Best Illumination“ holte Ilana Barkusky und der „Most Unreasonable Moment“ hatte Dasha Nosonova abgelichtet. Freeskierin Maggie Voison und Snowboarderin Hailey Langland wurden in der Kategorie „Best Style“ ausgezeichnet. Die Kategorie „Best GoPro Moment“ gewannen KjerstiOstgaard-Buaas und Johanne Killi.

Weitere Informationen zum Event bekommst du auf www.ninequeens.com.

PS: In gut einer Woche startet der Herren-Contest Suzuki Nini Knights 2016.

Kommentar hinterlassen zu "Recap: Anna Gasser gewinnt Suzuki Nine Queen 2016"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*