Oi Rio Women’s Pro: Tyler Wright siegt in Brasilien

Tyler Wright gewinnt in Brasilien (rechts) © WSLTyler Wright gewinnt in Brasilien (rechts) © WSL

Die Australierin Tyler Wright kann sich beim Oi Rio Women’s Pro gegen ihre Konkurrentin aus Frankreich behaupten und ersurft den ersten Platz.

Beim vierten Stopp der World Surf League (WSL) Championship Tour der Frauen holt sich Tyler Wright vor der Französin Johanne Defay den ersten Platz. Das packende Finale des Oi Rio Women’s Pro fand am berühmten Praia de Itaúna in Saquarema statt. Mit dem Sieg in Brasilien kann Wright ihren ersten in 2017 und ihren dritten in Rio de Janeiro (2013, 2016, 2017) einfahren. Das bringt ihr einen Eintrag neben der Australierin Pauline Menczer in die Rekord-Bücher ein.

Außerdem erklimmt Wright die Spitze des Jeep Leaderboards mit diesem Triumph in Rio. Zusammen mit der sechsmaligen WSL-Championikin Stephanie Gilmore (AUS) wird sie das begehrte Jeep Leader Jersey beim OK Fiji Pro tragen. „Es ist krass das Jeep Leader Jersey mit Steph [Gilmore] zu teilen.“, so Wright. „Es wird ein gutes Jahr werden. Es war schon immer ein Teil meines Planes, an dieser Position zu sein. Ich fühle mich wirklich gut. Danke an Alle.“

Tyler Wright musste ihren Event-Titel gegen ein hartes Feld von Konkurrenten verteidigen, darunter die Titelanwärterin für 2017 Sally Fitzgibbons (AUS) im Halbfinale und Defay im Finale. „Das war eine gute Woche.“, fuhr Wright fort. Bereits zum zehnten Mal lieferten sich Wright und Defay im Finale ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Australierin schaffte im Eröffnungslauf eine 7,50 von möglichen 10 Punkten und konnte mit einer nahezu perfekten 9,67 nachlegen und auf die Französin Druck aufbauen. Defay erzielte erste eine 7,43 und brauchte dann eine 9,74, um an Wright vorbeizuziehen – was sie aber nicht schaffte. „Die Wellen haben so viel Spaß gemacht und ich denke, jeder hat es genossen, hier zu sein. Es war so gut und ich freue mich über meine Performance. Vielen Dank an alle für ihre Unterstützung. Ich freue mich auf Fidschi.“, so die Zweitplatzierte. Defays zweiter Platz war ihr bestes Ergebnis in 2017 und schiebt sie auf dem Jeep Leaderboard von Platz sieben auf den vierten hoch.

Das Endergebnis der einzelnen Durchläufe:

Oi Rio Women’s Pro Final Results:
1 –
Tyler Wright (AUS) 17.17
2 – Johanne Defay (FRA) 13.20
Oi Rio Women’s Pro Semifinal Results:
SF 1:
Johanne Defay (FRA) 14.33 def. Nikki Van Dijk (AUS) 13.37
SF 2: Tyler Wright (AUS) 17.87 def. Sally Fitzgibbons (AUS) 13.77

Das WSL Jeep Leaderboard der Frauen:

1 – Tyler Wright (AUS) 29,700 pts
1 – Stephanie Gilmore (AUS) 29,700 pts
3 – Sally Fitzgibbons (AUS) 28,200 pts
4 – Johanne Defay (FRA) 23,000 pts
5 – Courtney Conlogue (USA) 21,800 pts

Das Event der Männer steht derzeit bei Runde 4 und wird in den kommenden Tagen – je nach Wetterlage – weiter fortgesetzt.

Hier die bisherigen & kommenden Durchläufe der Männer:

Oi Rio Pro Men’s Round 4 Results:
Heat 1:
Adriano de Souza (BRA) 17.27, Wiggolly Dantas (BRA) 16.54, Gabriel Medina (BRA) 16.53
Heat 2: Mick Fanning (AUS) 17.50, Yago Dora (BRA) 15.13, Joel Parkinson (AUS) 12.54
Heat 3: Adrian Buchan (AUS) 15.67, Jordy Smith(ZAF) 15.24, Matt Wilkinson (AUS) 12.66
Heat 4: Owen Wright (AUS) 17.23, Kanoa Igarashi (USA) 16.83, Julian Wilson (AUS), 15.94
Oi Rio Pro Men’s Round 5 Match-Ups:
Heat 1:
Wiggolly Dantas (BRA) vs. Joel Parkinson (AUS)
Heat 2: Yago Dora (BRA) vs. Gabriel Medina (BRA)
Heat 3: Jordy Smith (ZAF) vs. Julian Wilson (AUS)
Heat 4:  Kanoa Igarashi (USA) vs. Matt Wilkinson (AUS)

FUNSPORT.de hält euch selbstverständlich auf dem Laufenden, wer beim Oi Rio Men’s Pro gewinnt. Also stay tuned und klickt euch mal in unsere Neuheiten rein. Es gibt eine Menge neuen Stuff zu entdecken.

Kommentare

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Oi Rio Women’s Pro: Tyler Wright siegt in Brasilien"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*