Freeski: Kennst du den „King of Innsbruck“?

Ski_King of Innsbruck 2016©koibk/Vimeo

In Österreich läuft aktuell die Qualifikationsrunde für das Finale des King of Innsbruck. Wir stellen dir hier den Freeski-Contest vor.

Ambitionierte Freeskier, ein lockerer Contestmodus – beim „King of Innsbruck“ kommt zusammen, was zusammengehört. Der Wettbewerb in den Alpen rund um die Hauptstadt Tirols, versammelt seit einigen Jahren stets willige Amateure und Profis. Bei drei Qualifikation-Events konnten sich alle Interessenten kostenlos eintragen. Die 12 besten Rider der Vorrunde schaffen jeweils den Sprung in die Hauptrunde, von wo es im K.O.-Modus bis zum Finale geht. Am Ende steht im Mai dann der „King of Innsbruck 2016“ fest.

Modus: Vor jedem Run entscheiden zwei Rider mit Schere-Stein-Papier, wer den ersten Trick vormacht. Packt der Rivale den Trick nicht, bekommt er den Buchstaben „K“ zugeschrieben. Das Ganze geht solange bis ein Starter das Wort „KOIBK“ zusammengefahren hat – und als Verlierer feststeht. Die ersten beiden Qualifikationsrunden sind bereits Geschichte.

Weitere Informationen bekommst du auf facebook.com/king-of-innsbruck.

Kommentare

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Freeski: Kennst du den „King of Innsbruck“?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*